Der Donnerstag begann wie ein normaler Donnerstag so beginnt. Arbeit, Kaffee, Kafee, Arbeit, Gedöhns, Leute, Arbeit, Leute.
Nur an diesem Tag passierte alles mit einem Lächeln, denn wir wussten, daß wir im Grusy spielen. 
Im Laufe des Tages mogelte sich in den ewigen Kreislauf des Alltags also ein breites Lächeln. Vorfreude!
Schon beim packen der Klotten im Proberraum die Fragen, ob das Wetter nicht zu gut ist und die Leute lieber Grillen, oder doch zu schlecht, um vom Sofa zu kommen…
Kommt überhaupt irgendwer?

Zwei Stunden später war das keine Frage mehr. Unser Lieblingswohnzimmer war voll und alle hatten Bock. 
Was für ein tolles Konzept wenn Bock auf Konzert spielen kollidiert mit Bock auf Konzert sehen wollen. 
Dann kommt es zu einer Explosion.
Das hat so viel Spaß gemacht und führte uns in ein Hexenkessel voller Freude.

Danke liebes Team im Grusy und den vielen tanzenden, klatschenden und feiernden Menschen.